Kontakt

Holzhäuser

Quelle: Bernd Jorkisch GmbH & Co. KG

Ein Holzhaus lässt sich auf vielfältige Weise nutzen. Als Abstellraum für Gartengeräte oder auch als Ort für Geburtstagsfeiern und Partys findet ein Holzhaus Verwendung. Aber auch einfach zum Entspannen und um seinen Hobbys nachzugehen, kann ein Blockhaus genutzt werden. Im Winter kann es ebenso zur Aufbewahrung von frostempfindlichen Pflanzen dienen. Neben den nützlichen Aspekten fügt sich ein Holzhaus auch optisch sehr gut in einen Garten ein.

Beim Gartenhausbau sind viele Dinge zu berücksichtigen, egal, ob es sich um einen Bausatz-Gartenhaus oder um einen Selbstbau handelt. Wir geben Ihnen einige wichtige Fragen mit an die Hand, die Sie sich vor dem Gartenhausbau stellen sollten.

    • Brauchen Sie für Ihr Vorhaben eine Baugenehmigung? Informieren Sie sich über die örtlichen Vorschriften, diese sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Informieren Sie sich frühzeitig beim örtlichen Bauamt, ob das gewünschte Gartenhaus genehmigungspflichtig ist.
    • Welche Holzqualität soll das Gartenhaus haben? Damit Sie lange Freude an Ihrem Gartenhaus haben, ist die Holzqualität entscheidend. Nicht nur die Stäke der Holzelemente ist wichtig, sondern auch die Qualität.
    • Haben Sie den Standort des Gartenhauses auf Ihrem Grundstück vorbereitet? Für einen sicheren Halt sorgt ein Fundament? Hier sind Erd- und Pflasterarbeiten fällig, ggf. auch um das Holzhaus herum, die ebenfalls organisiert werden müssen.
    • Möchten Sie das Gartenhaus als Aufenthaltsraum oder Werkstatt nutzen? Dann benötigen Sie vielleicht einen Strom- und/ oder Wasseranschluss.
    • Wie soll das Dach des Gartenhauses eingedeckt werden? Reicht Ihnen Dachpappe für die Eindeckung oder möchten Sie ein Ziegeldach. Auch eine Begrünung ist möglich, wenn die Statik es zulässt.
    • Wie sieht es mit der Pflege aus? Holz bedarf regelmäßiger Pflege. Beim Bau sollte darauf geachtet werden, dass beim Erstanstrich nicht nur die Außenwände, sondern auch beispielsweise Nut und Feder der einzelnen Holzbauteile mit behandelt werden. Auch sollte der Anstrich zusätzlich im Innenraum vorgenommen werden. Planen Sie ein, dass das Holz in regelmäßigen Intervallen, etwa alle 5 bis 7 Jahre, nachbehandelt werden sollte.
Beim Bau eines Gartenhauses sind viele Punkte zu beachten. Lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten, damit Sie auch lange Freude an Ihrem Gartenhaus haben.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen
Weihnachten 2016
Close Button