Kontakt

Klimaeinfluss ...

... auf Holz

holz Holz ist über das komplette Jahr vom Klimawechsel betroffen. Im Winter ist das Holz erheblichen Angriffen durch Frost und Feuchtigkeit ausgesetzt; im Sommer hingegen vor allem der Sonneneinstrahlung. Diese dazu führt, dass das Holz seine ursprüngliche Farbstellung verliert. Um diesen Problemen entgegenzuwirken, ist es ratsam das Holz mit Öl oder einer Lasur zu behandeln. Die Lasur sorgt dafür, dass auch bei längerer Feuchtigkeit oder Sonneneinstrahlung das Holz nicht an seiner Natürlichkeit verliert. Bei der Wahl der richtigen Lasur ist es empfehlenswert, auf Ihren persönlichen Fachmann zurückzugreifen.

... auf Pflanzen

pflanzenDer Einfluss des Klimas auf die Pflanzenwelt ist extrem groß. Sonnenlicht und Niederschläge fördern das Pflanzenwachstum enorm, können ihm aber auch schaden. Wenn man vom Sonnenlicht spricht, muss man unterscheiden zwischen Schatten- und Sonnengewächsen. Schattengewächse brauchen wenig Sonnenlicht, während hingegen die Sonnengewächse die Sonnenenergie für das Wachstum und den Zellstoffwechsel benötigen. Zu den Schattengewächsen zählt z.B. der Farn und zu den Sonnengewächsen die Sonnenblume. Vom Niederschlag sind beide Gewächsarten in gleicher Weise abhängig und benötigen gerade in Sommerzeiten viel Wasser für ihr Wachstum. Natürlicher Feind der Pflanzen ist ein erheblicher Bodenfrost gerade in den Wintermonaten.

... auf Steine

steinSteine verändern sich im Laufe der Jahre durch Hitze, Wasser, Wind und Eis. Besondere Bedeutung für Steine bekommt das Klima vor allem in kälteren Jahreszeiten. Aufgrund von Frost gefriert das Wasser in Steinrissen und es kann somit zur Sprengung des Gesteins führen. Dies kann z.B. bei Palisaden oder Winkelsteinen der Fall sein.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen